ROTE ALPEN

Totale der Performance

Rote Alpen

Projection Mapping Performance

Karl-Wrba Hof zu Wien

20.12.2019

 

Sounddesign: Albin Paulus, Jodelchor

Videoproduktion: Jakob Hütter, Jakob Figo

Performance: Julia Meinx, Anita Gritsch

Künstlerische Leitung: Jakob Hütter und Arno Rabl

 

Die Veranstaltung Rote Alpen fand zum fünften Mal, also zur Wintersonnenwende (= kürzesten Tag des Jahres), auf den Dächern des Karl-Wrba Hofs, einem Gemeindebau im 10. Bezirk am Wienerberg, statt.

Der Karl-Wrba Hof ähnelt in seiner Bauweise einem Gebirgszug mit zahlreichen Spitzen, Plateaus, Schluchten und Talkesseln, wodurch die Assoziation zum alpinen Raum geweckt wurde. Der Zeitpunkt der Wintersonnenwende produziert seit jeher global differenzierte religiöse und kulturelle Praxen. Diese auch teilweise alpinen Riten dienten als Ausgangsmaterial für die Entwicklung eigener kultureller Ausdrucksformen und werden als abstraktes Assoziationsmaterial herangezogen.

Die schlafende Umwelt, die Angst vor dunklen Zeiten und der Sonnentanz galten hierbei als Eckpunkte. In Zusammenarbeit mit Arno Rabl wurde eine Geschichte auf Basis von abstrakten Bildern erstellt. Eine Jodelgruppe entwickelte mit Albin Paulus eine musikalische Bespielung und strukturierten damit das Projekt zeitlich. Die beiden Performer Anita Gritsch und Julia Meinx produzierten eine persönliche Interpretation des Themas mittels Tanz, welche teilweise Einfluss auf die Projektionen genommen haben. 

Die Projektion rahmt die Interventionen als einzige Konstante, reagiert auf die physischen Performer. In einem künstlerischen Austausch wurden diverse Stimmungen festgelegt, welche mittels Touchdesigner kreiert und fortan als grobes Storyboard für die Produktion diente. Auf basis diverser Photos wurde ein grobes 3D-Modell (durch Jakob Figo) der Fassade erstellt, welches als architektonischer Bezugspunkt auf den Gemeindebau dient und sich ebenfalls an das Thema Sonnentanz anlehnt. 

 

Die Veranstaltung wird durch Wohnpartner initiiert und mit diversen Künstlern immer neu erarbeitet.

In diesem Projekt wurde ein Schwerpunkt auf performative Synergie zwischen Projektion, Musik und Tanz gesetzt. Wohnpartner ist eine Organisation der Stadt Wien, welche sich auf Gemeinwesenarbeit und Konfliktmanagement im Wiener Gemeindebau konzentriert. Eine interne Abteilung für Kulturarbeit, unter der Leitung von Arno Rabl, organisiert künstlerische Interventionen, wie ‘Rote Alpen’ und ‘Wiener Teppich’, welche für und mit den Bewohnern des Gemeindebaus realisiert werden.

 

Link zu Medien-Berichterstattung:

https://www.w24.at/News/2020/1/Rote-Alpen-in-Favoriten-1

Prozessfotos

Dokumentation von Wohnpartner

Menu